aceki e.V. Logo

Meridianentwicklung

Rückblick auf die kindliche Entwicklung - der Weg zum Behandlungserfolg

Geht es Ihnen manchmal auch so, dass Sie trotz längerer Behandlung mit Ihrem Klienten nicht richtig vorankommen? Der gewünschte Erfolg stellt sich einfach nicht ein und Sie landen in der Sackgasse. Dabei ist der gewählte Behandlungsansatz eigentlich schlüssig. Besonders bei Befindlichkeitsstörungen, in der Grauzone zwischen krank und gesund, erweisen sich Fortschritte oftmals als schwierig. Warum ist das so?

Den Schlüssel zum Verständnis dafür finden wir in den 5 Ebenen der Meridianentwicklung. Sie sind die Summe aller Entwicklungsstufen, die wir vom Säugling bis zum Erwachsenenalter durchlaufen und die uns final als Person und Persönlichkeit im späteren Leben prägen.

Als Erwachsene sind wir also das Produkt unserer kindlichen Entwicklungsgeschichte, d.h. je nachdem, wie die jeweilige Entwicklungsebene durchlebt wurde, hat sie Auswirkung darauf, ob wir später durch bestimmte Situationen durch unser Leben gleiten, gehen oder stolpern. Bedeutet das nun, dass unvollendete Entwicklungsschritte in der Kindheit fortan unser restliches Leben beeinträchtigen?

Jetzt kommt die gute Nachricht: NEIN – auch als Erwachsene haben wir in uns das Potential diese Schritte nachreifen zu lassen!

Denn das Wissen um die 5 Ebenen der Meridianentwicklung ermöglicht unvollendete Entwicklungsschritte auf der jeweiligen Ebene nicht nur zu erkennen, sondern auch wie diese im späteren Alter in Form von Störungen und Schwierigkeiten sich bemerkbar machen. So können wir auf der Ebene, auf der unsere Entwicklung ins Stocken geraten ist, korrigierend Einfluss nehmen, um bestehende Problemfelder zu beheben.

Mit dieser Diagnostik über die 5 Ebenen der Meridianentwicklung haben wir eine inspirierende Synthese von westlichem Wissen und östlicher Weisheit zur Hand. Sie dient als Grundlage für unsere Behandlungen und kann auf viele andere Bereiche übertragen werden. Anwendbar für jedes Alter – vom Baby bis zum Erwachsenen – lässt sie sich daher in den meisten Behandlungsangeboten der Medizin, Therapie sowie Körperarbeit hervorragend integrieren.

Erfahren Sie mehr:

Lehrinhalte
  • Erweitertes Verständnis der menschlichen Entwicklung

  • Diagnostische Einordnung von Befindlichkeitsstörungen und psycho-emotionalen Symptomen

  • Umsetzung in das praxisspezifische Behandlungsangebot

Zielgruppe
  • Akupunkteur*innen

  • Ärzt*innen

  • Heilpraktiker*innen

  • Hebammen

  • Shiatsu Praktiker*innen

  • Tuina Therapeut*innen

  • Akupunkteur*innen

  • Qi Gong / Thai Chi Lehrer*innen

  • Kampfsportler*innen (Judo, Kendo, Aikido, Karate, usw.)

  • ... und alle, die mit Meridianen arbeiten