aceki e.V. Logo

Specials

Hier finden Sie wechselnde Themen-Workshops mit interessanten Inhalten übergreifend zu unseren Ausbildungsschienen Developmental Shiatsu, Shonishin und Samurai. Unser Specials-Angebot richtet sich an alle Interessierten mit Meridiankenntnissen.

Goldnadel-Akupunktur

nach Ezaki in der praktischen Anwendung – mit Ezaki sensei

Die Teishin-Akupunktur, auch Goldnadelakupunktur genannt, ist eine nicht-invasive Akupunktur, die sich in hervorragender Weise sowohl als alleinige Behandlungsmethode als auch in Kombination mit Shiatsu oder Shōnishin einsetzen lässt. Wir freuen uns, nach dem großen Erfolg 2014 und 2016 ihren Erfinder, Ezaki-Sensei in Begleitung von Prof. Michel wieder bei uns begrüßen zu können. Er wird exklusiv außerhalb Japans sein Wissen über diese beeindruckende Behandlung weitergeben.

Toshikazu Ezaki praktizierte nach seiner Ausbildung am College of Oriental Medicine in Tokio und dem Erwerb mehrerer staatlichen Lizenzen für Akupunktur, Moxibustion, Anma-Massage wie auch Shiatsu-Therapie zunächst als Akupunkteur in Kurume (Westjapan). Motiviert durch die Scheu vieler Patienten hinsichtlich des Stechens mit Nadeln, entwickelte er die Methoden der nicht-invasiven Teishin-Nadel (chines. Dizhen) weiter zu einem auf den Gesamtkörper zielenden Verfahren mit eigens hierzu entwickelten stiftförmigen Gold-, Titan- oder Edelstahlinstrumenten. Die Methode ist leicht zu erlernen und kann vom Säugling bis ins hohe Alter eingesetzt werden. Dieser Kurs ergänzt in hervorragender Weise die Akupunktur- und Shiatsu-Praxis.

Die Edelstahlinstrumente können im Kurs erworben werden.

Termin 21.3.2019
Prä-Kongress-Workshop des TCM meets TJM-Congress in Mannheim (22. – 23.3.2019)

  • VORAUSSETZUNGEN
  • Meridiankenntnisse

Daruma-Programm

Zu mehr innerer Stärke und Stabilität in stürmischen Lebenssituationen

„Siebenmal hinfallen und achtmal aufstehen“ ist die Übersetzung des japanischen Spruches hachi oki – nana korobi. Hinfallen gehört zum Leben ebenso wie danach wieder aufstehen und weitergehen – dafür steht die Daruma-Figur. Dennoch: Wie kommt es, dass sich die einen nach einem Tiefschlag kräftig schütteln und wieder aufstehen, um anschließend Neues oder Anderes auszuprobieren, während andere schon beim kleinsten Stolperstein ins Straucheln kommen?

Der Schlüssel solcher „Stehaufmännchen“ liegt darin, dass diese ihre eigenen Kraftquellen aktivieren können. So finden sie zu ihrer inneren Stärke und zu ihrem Optimismus, sich immer wieder neu auf das Leben einlassen und es meistern zu können. Damit haben sie in unserer komplexen und schnelllebigen Zeit die nötige Kompetenz, um mit Stress gut umgehen und Rückschläge besser wegstecken zu können. Jeder hat solche Kraftquellen – nur liegen diese zuweilen im Verborgenen und sind dadurch schwer erreichbar. Wie Sie an Ihre eigenen Kraftquellen herankommen und wie Sie diese aktivieren können zeigt Ihnen das Daruma-Programm.

Sie erfahren in drei Themenbereichen aus westlicher und fernöstlicher Sicht viel Interessantes und Aufschlussreiches über die Aspekte der kindlichen Entwicklung, über die Weichenstellung im frühkindlichen Alter für das gesamte spätere Leben und über deren Auswirkung auf Sie als Erwachsener:

1. Themenbereich
Die Mitte finden und die eigenen Grenzen spüren
2. Themenbereich
Aufrecht durchs Leben gehen und die Lasten des Alltags leichter schultern
3. Themenbereich
Sich täglich neu entdecken und beweglich bleiben.

  • Lehrinhalte
  • Selbstwahrnehmung
  • Stärkenanalyse und -erweiterung
  • Stärkung der eigenen Widerstandskraft und Ressourcentraining
  • Praktische Tipps und Übungen
  • Trainingsprogramm für innere Balance (zur Eigenanwendung und für Patienten/Klienten)
  • Voraussetzungen
  • Meridiankenntnisse
Termine
Dauer: 3 Tage
  • aceki e.V.
    Therapeuticum Rhein-Main
    Alte Dorfgasse 13
    65239 Hochheim-Massenheim
  • 22. – 24.11.2019
  • 360€ (Zahlung innerhalb 8 Tagen nach Rechnungserhalt)
  • Anmeldung

Ich will nicht auf den Bauch!

Expertenforum: Baby, Kind und Familie

Vermutlich kennen Sie das aus Ihrer täglichen Praxis: Heftiger Protest von Babys, sobald sie auf dem Bauch liegen. Warum reagieren Babys so oft und so heftig? Was steckt hinter dem Protest? Und vor allem, wie erklären wir verunsicherten Eltern, warum die Bauchlage für die weitere Entwicklung ihres Kindes so wichtig ist?
Wir bieten Ihnen einen Nachmittag an, an dem Ihnen Hintergrundwissen aus dem Blickwinkel west-östlicher Entwicklungskonzepte vermittelt wird, der das Thema KiSS beleuchtet und an dem Sie viele praktischen Tipps und Tricks aus dem Baby-Shiatsu erfahren werden.
Anschließend werden Sie in der Lage sein, Ihr Wissen in Theorie und Praxis an Eltern weiter zu geben – und Babys und Eltern werden die Bauchlage schätzen lernen. So machen Sie die Erfahrung: Heftiger Babyprotest war gestern!

  • Dozenten:
  • Karin Kalbantner-Wernicke
  • Thomas Wernicke
  • Angela Braun-Tesch
Termine
  • aceki e.V.
    Therapeuticum Rhein-Main
    Alte Dorfgasse 13
    65239 Hochheim-Massenheim
  • 20.02.2019
  • 35€ (Zahlung innerhalb 8 Tagen nach Rechnungserhalt)
  • Anmeldung
  • aceki e.V.
    Hebammenpraxis Hermeskeiler Platz
    Hermeskeiler Platz 12
    50935 Köln
  • 22.05.2019
  • 35€ (Zahlung innerhalb 8 Tagen nach Rechnungserhalt)
  • Anmeldung

Japanische Akupunktur und Moxibustion in der Geburtshilfe

Nadeln auf die sanfte japanische Art – mit Prof. Shuichi Katai

Ein Intensiv-Workshop, bei dem Akupunkteure und Akupunkteurinnen die seltene Gelegenheit haben, hautnah aus der Hand eines der versiertesten und bekanntesten Akupunkteure Japans die Japanische Akupunktur kennen zu lernen.

Prof. Katai wird praxisnah die Herangehensweise schwerpunktmäßig an Themen rund um Schwangerschaft und Geburt demonstrieren und den Teilnehmern und Teilnehmerinnen bei der Durchführung der japanischen Akupunktur- und Moxibustionsbehandlung zur Seite stehen.

Termin 24.3.2019
Post-Kongress-Workshop des TCM meets TJM-Congress in Mannheim (22. – 23.3.2019)